surf-training-advanced-surfing-surf-skateboard

Power, muscel strength for Advanced Surfers

Viele fortgeschrittene Surfer glauben, dass der einzige Weg ist ihr Surfen zu verbessern, noch mehr zu surfen und noch mehr herausfordernden Wellen. Obwohl dies zutrifft, gibt es keinen Zweifel daran, dass der SmoothStar für fortgeschrittene Surfer viele Vorteile bieten kann. Dazu gehören unter anderem:

  • Kernmuskel Training
  • Verbesserung der Surf Technik
  • Übung progressiver Surf-Manöver wie Aerials
  • Verbinden der Turns zu flüssigem Surfen von Kante zu Kante

Es gibt viele Videos und Fotos von SmoothStar Teamridern in unserem Video Bereich. SmoothStar Teamfahrer lieben es in die Luft zu gehen – wir glauben, dass es nur der Trend ist dem “progressiven Surfen” zu folgen. Es gibt nichts besseres als das Filme oder Fotografieren der SmoothStar Teamrider wie sie erstaunliche Airs und Tailslides machen…die Leute in den Skateparks sitzen einfach da und schauen nur zu.

surf-skating-power-turns-surf-training

surf-skate-aerial-surf-training

Kann ich Airs auf einem SmoothStar machen?

Generell gesagt, je mehr Geschwindigkeit Du auf einer Welle hast desto größer und höher der Air. Auf einem SmoothStar ist es sehr ähnlich. Wie Du auf einer Welle pumpen würdest um mit dem Air zu beginnen, tust Du das Gleiche auf dem SmoothStar. Hier sind die Schritte:

Step 1 – Zuerst

musst Du einen Skatepark finden, der einen ähnlichen Verlauf wie die Wand einer Welle hat.

Step 2 – Anfahrt

wähle die Kante oder den Ort, wo Du Deinen Air ansetzen möchtest und dann finde die beste Anfahrt um Geschwindigkeit zu generieren. In der Regel würdest Du mit Deinem Surfboard pumpen und die Line auf und ab fahren. Mache dasselbe auf dem SmoothStar um Geschwindigkeit im oberen Bereich zu generieren.

Step 3 – Komprimierung

kurz bevor Du an den Punkt kommst, stelle sicher, dass Du vollständig gebeugt bist: Kniee gebeugt und Dein Oberkörper befindet sich direkt über Deinem Brett. Dadurch wird sichergestellt, dass Du die Verbindung zu Deinem Board beibehälst.

Step 4 – Start

wenn Du von der Kante abhebst, strecke Deine Beine aber erlaube dem Brett unter dir abzuhebn und gehe wieder zurück in die Beugung. Vielleicht möchtest Du die Rails greifen wenn Du in der Luft bist. Das könnte Dir dabei helfen mit Deinem Board verbunden zu bleiben.

Step 5 – Landung

der wichtigste Punkt ist gebeugt und direkt über Deinem Brett zu bleiben. Halte Deine Kniee so hoch wie möglich um Höhe mit dem Board zu gewinnen. Strecke Deine Beine kurz bevor Du landest… aber warte mit dem Aufprall der Landung und absorbiere diese mit erneuter Beugung.

Step 6 – Sicherheit

wenn Du das erste Mal Airs auf einem SmoothStar probierst, empfehlen wir entsprechende Schutzausrüstung zu tragen – einschließlich: Helm, Knieschützer und Handgelenkschützer.

smoothstar-surf-skateboard-airs

Wie Du Deine Turns miteinander verbindest wie ein Profi?

Viele fortgeschrittene Surfer werden besser, indem Sie ihre Kurven miteinander verbinden. Joel Parkinson und Kelly Slater sind schöne Beispiele dafür. Sie können von einem Turn zum Anderen in einem weichen Übergang gehen. Sie behalten eine fließende Bewegung bei und alles sieht mühelos aus. Wie tust Du dies auf dem SmoothStar?

  1. Gehe in einen einen Skatepark oder auf eine steile Auffahrt.
  2. Wähle eine Kombination von Tricks und Manövern aus, von denen Du denkst, sie passen zu den Wänden des Skateparks.
  3. Mache einen langsamen Durchlauf auf Deinem SmoothStar.
  4. Mit einem Stück Kreide markiere ein “X”, wo Du Deinen Trick machen willst.
  5. Folge den “X”en.
  6. Fahre die gleiche Verbindung immer und immer wieder. Versuche mit fließenden Übergängen abzuschließen und generiere dabei mehr Geschwindigkeit durch Komprimierung.

Entscheidender Tipp für die ultimative Komprimierung

  • Komprimierung bei Geschwindigkeit halten
  • Halte die Komprimierung für 2 – 8 Sekunden
  • Stecke Dich beim carven aber beuge Dich schnell wieder und wiederhole die Komprimierung
  • Strecke nicht die Beine oder den Rücken, bleibe gebeugt
  • Mache 5 Wiederholungen in Folge

Kannst Du den Übergang zu den Turns verbessern?

Einer der unterschätzten Aspekte fortgeschrittenen Surfens ist die Position Deiner Schultern und die Positionierung der Hände. Jeder fortgeschrittene Surfer sollte seine Hand in das Wellenface strecken um es als Achse zu verwenden. Allerdings ist ein Element, das übersehen wird, die Bewegung der Hand und der Schulter beim Abschließen des Top Turns. Mit dem SmoothStar kannst Du üben, von einem Bottom Turn zu einem Top Turn zu gehen – wenn Du Dich dem oberen Teil des Top Turn näherst, solltest Du Deinen äußeren Arm über den Kopf werfen und Deine Schultern herumschwingen, in Richtung weg vom Weißwasser. Dies wird Dir einen schnelleren Drehmoment geben und für mehr Spray am oberen Rand der Lippe sorgen.

ben-top-turn-2