Warum brauchen Surfschulen SmoothStar?

SmoothStar bietet Surfschulen die beste Surf-Simulation ausserhalb des Wassers. Mit dem Einbringen von Smoothstar als Lernwerkzeug, können Surfschulen ihrem Kunden einen wertvollen Service bereitstellen. Schüler können mehr erreichen in einer kürzeren Zeit und zur gleichen Zeit Spaß haben. Auch an Tagen ohne Wellen, können Surfschulen Schüler an Land die speziellen Surf-Techniken beibringen.

surf-training-skateboards-australia

Sieben wichtige Gründe SmoothStar in Ihrer Surfschule anzubieten:

  1. Bester Surf-Simulator ausserhalb des Wassers, beschleunigt den Lernprozess
  2. Ausgezeichnet für Anfänger (Neulinge) und Fortgeschrittene
  3. Verbesserung der Surf-Balance während der Vorwärtsbewegung
  4. Steigerung der Fähigkeit des Schülers “grüne Wellen” zu surfen
  5. Perfekt um “pop up stance” an Land zu erlernen bevor man ins Wasser geht
  6. Verbesserung des Muskelaufbaus der Schüler
  7. Mehr Spass.

surf-skateboard-surf-training-surf-school-2

Was bringt SmoothStar Ihrer Surfschule?

  • Schnelles Erlernen des Surfens, Schüler stehen längere Zeit auf ihren Boards
  • Bieten Sie eine neue Technik an die von Australischen Surfschulen benutzt wird
  • Lehrer können Surf-Grundlagen besser an Land näher bringen, als im Wasser
  • Bieten Sie schnellere, umfassendere und unterhaltsamere Methoden des Unterrichts
  • Ziehen Sie mehr Schüler durch alternative Trainings-Programme an<

Strand “pop up stance” auf Sand sind ohne Vorwärtsbewegung und bleiben auf einer Stelle. “Pop up stance” auf einem SmoothStar sind mit Vortrieb und können immer wieder an Land trainiert werden.

surf-skateboard-surf-training-surf-school-1

Verbesserung der Muskel Kondition.

Vielen Surf Anfängern fehlen die Muskeln, die für die Beibehaltung der richtigen Surf-Haltung wichtig sind, das währen:

  1. Füße schulterbreit auseinander
  2. Kniee gebeugt
  3. Rücken gerade
  4. Arme gestreckt für Balance
  5. Blick nach vorne
  6. Gewicht gleichmäßig verteilt auf beide Füße

Durch Benutzung von SmoothStar über eine längere Zeit, können sich Schüler diese Muskeln antrainieren. Wenn sie dann ins Wasser gehen und anfangen Wellen zu bekommen, haben sie ihre wichtigsten Surf-Muskeln schon gestärkt. Um so trainierter und stärker ein Schüler ist, desto fitter wird er im Surfen.

Kann man Surfen ohne Wellen?

Absolut, das ist eine perfekte Zeit für Surfschulen auf SmoothStar zu wechseln und trotzdem Surfstunden geben zu können. Während manche Surfschulen nicht in der Lage sind ohne Wellen zu arbeiten, liefert SmoothStar ein nützliches Hilfsmittel um Schüler weiterhin zu unterrichten und regelmäßige Surflektionen beizubehalten.

Schüler können die Grundtechniken immer wieder an Land üben, ohne sich um Wellen streiten zu müssen. Schüler können sich spezifischen Punkten ihrer Technik widmen, um ihren “surf-level” zu verbessern.

surf-school-training-beginner-skateboard

surf-school-skateboard-training-compare-surfing2

surf-school-skateboard-training-compare-surfing1

Surfschulen und Schüler haben SPAß mit SmoothStar.

Surfschulen können zusammen fahren gehen, die Gegend erkunden, und haben Spaß während sie dabei sogar ihr Surfen verbessern. Wegen der selbstantreibenden Funktion können die Schüler das Board bewegen, ohne einen Fuß runter zu nehmen. Viele Kilometer können gefahren werden, ohne mit dem Fuß anzutreiben. SmoothStar empfiehlt Sicherheits-Ausrüstung bei Surf-Skate trips, speziell, wenn steile Hügel auf dem Weg liegen.

Anwendung von SmoothStar zur Übung wichtiger Surf-Haltungen, erspart Zeit, Schüler im Wasser zu unterrichten.

Surfschulen, die SmoothStar benutzen, können mehr Kundenzufriedenheit bieten. Sie geben ihren Schülern die Möglichkeit, schneller surfen zu lernen und dabei auch mehr Spaß zu haben. SmoothStar wird auch Ihre Schüler weiterhin motiviert halten und sie werden für mehr Surf-Stunden zurückkommen.

Benötigen Sie weitere Informationen über SmoothStar für Ihre Surfschule?
Kontaktieren Sie SmoothStar hier.